About Hannah Christmann

Keine
So far Hannah Christmann has created 5 blog entries.

Die Logistikbranche und die Digitalisierung: immer noch eine große Herausforderung

Von |2018-04-16T14:50:00+00:0016 April 2018|Allgemein|

Die Logistikbranche hat noch viel Potential mit digitalen Themen: was wir bereits vor einigen Wochen hier im Blog angedeutet haben (hier zum Artikel), zeigt jetzt auch eine aktuelle Befragung der Bundesvereinigung Logistik (kurz: BVL). Wo andere Branchen bereits gut aufgestellt sind, hat die Logistik- und Speditionsbranche noch Nachholbedarf. Die Daten und Fakten1 Dass die Digitalisierung noch nicht ausreichend Einzug in die Logistikbranche erhalten hat, zeigt sich unter anderem daran, dass der Arbeitsalltag in den Unternehmen noch wenig digitalisiert ist. Den 19 Prozent, die vollständig digital arbeiten, stehen immerhin 81 Prozent gegenüber, deren Arbeitsumfeld kaum oder nur zum Teil digitalisiert ist. Das bedeutet, dass nur ein Teil des Daten- und Informationsaustausches digital abläuft und Papier noch eine große Rolle spielt. Bei den wenigen digital gut aufgestellten Unternehmen spielen vor allem Apps eine große Rolle im Arbeitsalltag. Außerdem lässt sich dies an der unveränderten Unternehmenskultur feststellen: Ganze 47% gaben an, dass die Digitalisierung keinen Einfluss auf ihre Unternehmenskultur und -organisation hat und alles beim Alten sei. Über die Hälfte der Befragten Unternehmen stellt jedoch einen Wandel in der Unternehmenskultur und -organisation aufgrund der Digitalisierung fest, und ein [...]

Die Mega-Trends 2018!

Von |2018-03-21T09:37:53+00:0021 März 2018|Allgemein|

Mit einer Veränderungsgeschwindigkeit, die vor ein paar Jahren noch nicht vorstellbar war, hat sich die Digitalisierung und Technologisierung ihren Weg in unser aller Leben gebahnt. Nicht nur das überall präsente Smartphone und neue Entertainment-Möglichkeiten verändern unseren Alltag, sondern auch jegliche andere Lebens- und Geschäftsbereiche. Bisherige Wertschöpfungsketten, Arbeitsprozesse und Geschäftsmodelle müssen hinterfragt werden, da alles darauf hindeutet, dass Veränderungen noch rasanter als heute schon vonstattengehen. Vereinfachungen und Automatisierungen von Hintergrundprozessen und die Verschmelzung von on- und offline-Welten sind Wettbewerbsvorteile, die es so vor 10 Jahren noch nicht gegeben hätte. Digital offensive Firmen haben damit die Möglichkeit an ihren klassisch orientierten Konkurrenten vorbeizuziehen. Besonders im Mittelstand liegt noch eine verhältnismäßig schwache Nutzung von solchen Erfolgspotenzialen vor. Nur 11% der Mittelständler setzen derzeit eine unternehmensweite Software zum Dokumentenmanagement bzw. ECM ein. Sie geloben jedoch flächendeckend Besserung und planen insgesamt 1,2 Mrd. Euro in naher Zukunft zu investieren. Rund 25% aller mittelständischen Unternehmen gedenken dies auch für eine voll integrierte ECM-Software zu tun, also eine Software, die alle aus Sicht des jeweiligen Unternehmens relevanten ECM-Aufgaben abdeckt. Wie gesamtwirtschaftlich zu beobachten, setzen die Unternehmen hier vor allem auf Branchenlösungen, [...]

SPOBIS 2018: die ecm:one als Teil der Zukunft des Sportbusiness

Von |2018-02-16T12:33:00+00:0006 Februar 2018|Allgemein|

Bereits seit 20 Jahren treffen sich auf der SPOBIS Konferenz die Größen vieler Branchen, bei deren Geschäft sich alles um Sport und Business dreht. Dieses Jahr wurde das Konzept erweitert, als Sportbusiness-Festival für die Zukunft des Sports - von dem wir ein Teil sein durften. Brennende Themen wurden auf der großen Expo, vielen Side-Events wie Awards, Partys und Masterclasses sowie auf den verschiedenen Kongressbühnen besprochen und diskutiert. Vom 29. bis 31. Januar 2018 kamen Interessenvertreter aus Ligen und Clubs, Fans, Medien, Marken und Teams bzw. Athleten in Düsseldorf zusammen. Dazwischen stehen eine Vielzahl an Dienstleistern, zu denen auch wir gehören, die gleichermaßen ins Networking und Diskutieren mit eingebunden wurden. Die Expo Besonders auf der Expo, bestehend aus der Ausstellerfläche, Bühnen und vielen Specials, hatten die Dienstleister die Möglichkeit, sich zu präsentieren, Kontakte zu knüpfen und neue Aufträge an Land zu ziehen. Die über 3000 Besucher und Teilnehmer vertraten Unternehmen und Start-ups aus den Bereichen Digitalisierung, Smart Venue, Social Media, Technologie und Broadcasting. Diesen Themenfeldern wurde auch bei den Guided Tours, Open Presentations und Speed-Networking besonders viel Zeit und Relevanz beigemessen. Auch die zahlreichen Referenten auf den [...]

Oh Happy Year – Das war 2017!

Von |2018-01-12T17:50:37+00:0012 Januar 2018|Allgemein|

Die intensive Weihnachtszeit ist gerade vorbei und langsam aber sicher hat auch der Letzte die Katerstimmung aus der Silvesternacht überwunden - genau der richtige Zeitpunkt, um noch einmal in Erinnerungen an das vergangene Jahr zu schwelgen und die abgeschlossenen Projekte und Events Revue passieren zu lassen. Das Jahr der ecm:one GmbH begann überhaupt erst mit dessen Entstehung und Gründung. Ihre Mission ist es als digitaler Partner für moderne Unternehmen zu agieren. Dabei implementieren wir Dokumentenmanagement-Software und stehen, was den benötigten Umfang und Komplexität des Angebots angeht, beratend zur Seite. Gleich zu Beginn schlossen wir eine Partnerschaft mit der d.velop AG, welche mit d.3ECM eine der führenden Enterprise Content Management Lösungen auf den Markt gebracht hat. Was Münster angeht, sind wir nun der erste Partner der d.velop AG, der alle Branchen bedient und somit erster Ansprechpartner für alle Münsteraner und Münsterländer Unternehmen. Doch damit nicht genug - mit dem Abschluss einer zweiten Partnerschaft mit der I.R.I.S. AG konnten wir unsere Produktpalette ergänzen. Wir sind damit das einzige marktoffene Unternehmen, welches die Basisprodukte d.3ECM der d.velop AG und IrisXtract for Documents der I.R.I.S. AG aus einem Hause [...]

Warum ist die ecm:one GmbH der richtige Partner?

Von |2017-12-30T18:35:06+00:0030 Dezember 2017|Allgemein|

Klar, die Digitalisierung bringt neue Chancen, kann Arbeitsprozesse beschleunigen und vereinfachen und Jobs grundlegend verändern. Auf der anderen Seite müssen bestehende Strukturen an diese Digitalisierung angepasst werden. Das geht oft mit Komplexität, einem hohen Maß an Umgewöhnung und möglichen Kosten einher. Warum es sich trotzdem lohnt, den Schritt in Richtung digitales Büro mit elektronischen Workflows zu gehen und dabei die Dienste der ecm:one in Anspruch zu nehmen, fassen wir Ihnen in 10 Punkten zusammen: 1. ECM - was ist das? ECM steht für Enterprise Content Management und beinhaltet das Erfassen, die Verarbeitung und Bereitstellung von Dokumenten und Content innerhalb des gesamten Unternehmens. Eine Strukturierung des gesamten Unternehmenswissens verringert Suchkosten und führt zu enormen Zeitersparnissen. Durch das Einscannen von Dokumenten werden Prozesse zusammengeführt, Multi-Channel-Lösungen möglich gemacht und Transport-, Liege- und Durchlaufzeiten verringert. 2. Struktur und Steuerung von Geschäftsvorfällen ECM begleitet Dokumente von der Entstehung bis zur Archivierung und stellt die damit verbundenen Geschäftsprozesse stets den richtigen Personen zur richtigen Zeit zur Verfügung. So kommt es zu einer verbesserten Ordnung und Struktur aller Unternehmensinformationen, einer flexiblen und dynamischen Steuerung von Geschäftsvorfällen und einer einfacheren Zusammenarbeit im [...]