Mieten oder Kaufen – SaaS als Rundum-Sorglospaket

Von |2020-03-03T08:33:03+01:0028 Februar 2020|Allgemein|

In der digitalen Transformation steht jedes Unternehmen irgendwann vor der Entscheidung, mithilfe von neuer Software die bestehenden Prozesse zu optimieren. Kosteneinsparungen, Effizienzsteigerungen und mehr Datensicherheit versprechen Softwarelösungen. Auch die ecm:one bietet seit einigen Jahren ihre Software für einen vollständigen Rechnungsverarbeitungsprozess im Mietmodell an - und ist damit sehr erfolgreich! Warum sich viele der Kunde für dieses Modell entscheiden, wird im Folgenden gezeigt: Kaufen? Der traditionelle Kaufprozess besteht aus dem Erwerb der Software und der Installation durch ein externes Unternehmen auf dem betriebseigenen Server. Gekauft wird häufig pro Installation, einführende Schulungen bereiten die Mitarbeiter auf die Umstellung vor. Danach ist das Unternehmen abgesehen von jährlichen Wartungen, selbst verantwortlich für die einwandfreie Nutzung der Lizenz. Dazu gehören bei eigenen Servern Anschaffungen für die fachgerechte Unterbringung der IT , also passende Räumlichkeiten, die mit einer Kühlung, Notstromversorgung und den aktuellen Sicherheitsvorrichtungen ausgestattet sein müssen. Fachkräfte, die sich mit der Wartung und dem Austausch von z.B. defekten Servern auskennen, gehören bei eigenen Servern ebenfalls dazu. Um diesen Kosten aus dem Weg zu gehen gibt es mittlerweile auch Server im Mietmodell - dann fallen Mietzahlungen für die gewünschten [...]

Schülerpraktikantin bei der ecm:one GmbH

Von |2020-02-07T12:05:39+01:0007 Februar 2020|Allgemein|

Vom 27. Januar bis zum 07. Februar 2020 konnte ich, Eva Bülskämper, ein Praktikum bei der ecm:one GmbH machen. Ich wollte gerne einen Einblick in das Berufsleben eines Fachinformatikers gewinnen. Diesen habe ich in den zwei Wochen ausführlich bekommen. Zusammen mit Nicolas Montis habe ich schon ganze Projekte auf die Beine gestellt. Wir haben eine ganze Website programmiert und einen Urlaubsantrag. Den kann man im Web ausfüllen und er wird anschließend als PDF gespeichert. Ich habe dabei gelernt, wie man mit JAVA umgeht und wie man recht schnell eine Website programmieren kann. Außerdem konnte ich, neben dem Bereich Entwicklung, auch, für einige Tage, den Bereich Marketing und Vertrieb kennenlernen. Dies war immer sehr interessant, da ich selbst einige Aufgaben übernehmen durfte. Einer meiner Aufgaben war es, ein Video durchzugehen. Ich habe geguckt, ob die Bilder zum Ton passten. Außerdem habe ich nach andere Schnittfehler gesucht. Daraufhin habe ich die gefundenen Fehler zusammen mit Daniela Odinius im Schnittprogramm verbessert. Am Mittwoch, dem 29. Januar 2020, durfte ich sogar den Geschäftsführer Martin Odinius zu einem Kunden nach Bochum begleiten. Der Kunde war ein großes Security-Unternehmen. [...]

Nach oben